Alle Infos auf einen Blick

Preise

Abendkasse:

ist 2022 wohl wieder möglich.

Das Online-Ticket:

10,00 € zzgl. VVK-Gebühr

Lucky Seven:

56,00 € zzgl. VVK-Gebühr
Bei Abnahme von Lucky Seven (ab der 7.ten Karte im Vorverkauf) erhalten Sie
jede Karte zum Preis von 8,00 €, zzgl. VVK-Gebühr.
Diese Karten sind frei wähl- und kombinierbar.

Online-Tickets:

Tickets für das Sommernachtskino in Herrenberg online kaufen. Der Online-Shop ist derzeit geschlossen. So sind auch kurzfristige Buchungen möglich.

VVK-Stelle:

ist für 2022 wieder vorgesehen beim GÄUBOTE.

Bänkle:

2022 wohl wieder möglich.

Firmen-Pakete:

Aufgrund von Covid19 sind die Firmenangebote noch ausgesetzt!

Platzöffnung & Bewirtung: 19:30 Uhr
Programmbeginn: im Juli 21:30 Uhr / im August 21:15 Uhr (mit Beginn der Dämmerung)

Die Veranstaltungen finden bei jedem Wetter statt. Nach Sonnenuntergang kann es schnell kühl werden. Bitte denken Sie an Sitzkissen, warme Jacken und/oder Decken! Auch Regenkleidung kann bei entsprechender Wetterlage sinnvoll sein. Aus Sicherheitsgründen sind Schirme nicht gestattet und sind keine gute Idee, wenn man es sich nicht mit den Hinterfrauen und Hintermännern verscherzen möchte. Die Karten sind nach Erhalt von Umtausch und Rückgabe ausgeschlossen.

Für hervorragende Bewirtung durch unsere Partner mit Qualitätsweinen im Offenausschank, regionalen Getränkespezialitäten, indischen Spezialitäten, herzhaftes vom Metzger sowie Popcorn, Nachos, Knabbereien, Slush-Getränkeeis wird bestens gesorgt.

Änderungen vorbehalten!

Anfahrt

Zufahrtsregelung für Personen mit Behinderung/Einschränkungen:

die Zufahrt ist für Personen mit Behinderung ist frei (selbstverständlich nur solange Parkmöglichkeiten frei/ vorhanden sind). Die nachweislich benötigte Begleitperson bezahlt keinen Eintritt.
Der Behindertenausweis muss sichtbar am Kfz angebracht sein. Sie parken direkt hinter der Leinwand und werden vom Ordnerpersonal "ebenerding" auf das Gelände gelassen. Sollten keine Parkmöglichkeiten mehr vorhanden sein, muss das Kfz wieder ausfahren! Die Zufahrt vom Parkplatz Rotes Meer bis zum Schlossberg-Plateau darf in keinem Fall zugeparkt werden. Die verkehrstechnische Anordnung sieht hier das Abschleppen vor.

Sie haben ihr Bein im Gips, hatten gerade eine OP, sind schwanger oder änliches - dann können Sie sich gerne mit dem Kfz bis hinter die Leinwand bringen lassen. Das Kfz muss jedoch in jedem Fall wieder ausfahren!

Unsere Ordner kontrollieren und überwachen die Zufahrt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nicht vergessen:
Wie immer gibt es an den Kinotagen keine Zufahrt zum Schlossberg

...und so geht's rauf auf den Schlossberg:

Folgen Sie dem Skulpturenpfad, sowie den ausgeschilderten Fußwegen zum Schlossberg – entweder über die Marktplatz / Stiftskirche oder vom Wengertweg bzw. der Wilhelmstraße / Hasenplatz.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel

  • mit der S-Bahn (S1) aus Richtung Stuttgart - letzte S-Bahn von Hbg nach Stuttgart täglich 0:17 Uhr.
  • mit der Ammertalbahn aus Richtung Tübingen - letzte Bahn nach Tübingen täglich 0:18 Uhr.
  • mit der Regionalbahn aus Richtung Horb und den Regionalbuslinien aus der weiteren Umgebung.
  • Die Übericht aller Fahrpläne (ein Service der Stadtwerke Herrenberg).
  • Weitere Fahrplanübersicht www.bwegt.de.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Achtung: mögliche Strecken-Sanierungen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.
  • Vom Bahnhof sind es nur ca. 20 Minuten zu Fuß zum Schlossberg.

Die Übersicht der Parkplätze in Herrenberg finden Sie hier...

  • Stadthallenparkplatz
  • Längenholz (Bäder + Schulzentrum ca. 20 Minuten zu Fuß zum Schlossberg)
  • Auf dem Graben
  • Parkplatz bei der Volksbank
  • Gültsteiner Straße
  • Hasenplatz
  • Altstadtgarage
  • Bahnhofstraße … und weitere
  • Bitte nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel!

Kino- und Wertgutscheine / Kino-Euro

Verschenken Sie Kino-Gutscheine für unvergessliche Kinoabende in der einzigartigen Atmosphäre des Schlossberg Herrenberg

Kino-Gutscheine Herrenberger SommernachtskinoIn einer klassisch geprägten Filmdose, in silber-matt Optik, ist der Kino-Gutschein in ein edles rotes Velour-Tray eingebettet. Damit wird Ihr Kino-Gutschein zum attraktiven »Hingucker«.

Der Kino-Gutschein in der Geschenkfilmdose kann zusätzlich mit Wertgutscheinen/ Kino-Euro kombiniert werden. Dieser Wertgutschein/ Kino-Euro enthält sechs einzelne Abschnitte á 1,- € zur Einlösung für Speisen und Getränke in der Kinogastronomie des Sommernachtskino Herrenberg der aktuellen Saison.

Der Kino-Gutschein ist nur online einlößbar und gilt nicht als Eintrittkarte.
Er muss daher vor Besuch der Veranstaltung gegen eine Eintrittskarte für eine beliebige Vorstellung der jeweiligen Saison im Online-Shop (Der Online-Shop ist geöffnet) eingetauscht werden. Sie legen Ihre Karten normal in Warenkorb und bezahlen mit dem Gutschein-Code.

Verschenken Sie Freude, verschenken Sie Kinoträume. Gerne auch bestückt mit mehreren Gutscheinen.

Service für Jugendliche unter 16 Jahren

Die Aufsichtspflichtübertragung: Dieses Formular ist zusammen mit einem gültigen Ausweis des Aufsichtspflichtigen und einer Kopie des Ausweises des Personenberechtigten mitzuführen. Der/die Aufsichtspflichtige(r) hat sich bei der minderjährigen Person aufzuhalten.

Technik

Digitale Filme erobern das Herrenberger Sommernachtskino seit 2013

Digitales Kino läutet ein neues Kinozeitalter ein. Filmrollen mit zum Teil über  4.000 Meter Filmmaterial für die Einzelbildschaltung und Projektion, sind Geschichte. Unruhige Bilder auf der Kinoleinwand mit Staub, Kratzern und matten Farben gehören damit endgültig der Vergangenheit an. Das digitale Bild ist auf der gesamten Höhe und Breite perfekt und zeichnet sich durch brillante, satte Farben, unglaubliche Klarheit und hohen Kontrast aus. Und das sowohl bei der ersten als auch bei der tausendsten Vorführung. Denn im Gegensatz zur Filmrolle, die durch mechanische Projektoren läuft und dabei verschleißt (oder reißt), werden digitale Filmdaten immer in der gleichen Qualität mit digitalen Projektoren auf die Leinwand projiziert. Die Projektion digitaler Filme erfolgt mit extrem lichtstarken Projektoren.
Wie funktioniert diese Technik?

Geliefert werden diese Filme bisher auf Festplatte mit Datengrößen von üblicherweise etwa 150-200 GByte je Film. Aus Sicherheitsgründen sind diese Daten entsprechend der DCI Spezifikationen verschlüsselt. Die Festplatten werden als nächstes auf den Kinoserver geladen und von dort ausgespielt. Hierfür ist ein Freigabeschlüssel des jeweiligen Filmverleihs notwendig. Dieser Schlüssel liefert die notwendigen Daten zur Entschlüsselung der Filmdaten, gleichzeitig beinhaltet er noch die Zeitdauer für die der Film freigeschaltet ist.

Der Ton wird üblicherweise, wie bei anderen Digitaltonverfahren im Kino, mit 6 Kanälen in die Tonanlage eingespeist, liegt aber im Gegensatz als völlig unkomprimierter PCM-Ton mit weit höheren Datenraten vor. Das Bild geht in der DCI-2k-Auflösung an die digitalen Kinoprojektoren, die in unserem Fall mit der DLP-Cinema-Technik arbeiten und vom Hersteller Christie sind. Diese Projektoren sind gemäß den DCI-Spezifikationen installiert und eingemessen und können dementsprechend die im Kino gegebenen Anforderungen an Kontrast, Farbtreue oder vor allem die großen Lichtleistungen erfüllen. Im Vergleich zum Film ergeben sich durch den Wegfall der Mechanik einige Vorteile. Zum Beispiel absolute Bildruhe ohne störendes Zittern oder scharfe Bilder bis zum letzten Bildpunkt, da keine Filmwölbungen oder Abnutzung an der Filmführung auftreten können. Es gibt keine durch den chemischen Entwicklungsprozess verursachten Farbsprünge zwischen einzelnen Filmrollen und zu guter Letzt auch keine Verschmutzung oder gar Beschädigung des Filmmaterials.

Das Resultat ist ein brillantes Bild und glasklarer Ton - und dies bei jeder einzelnen Vorstellung.

Wetter